Ludwig Güttler

    Aus DDR-Lexikon

    Solotrompeter und Dirigent geboren: 13. Juni 1943 in Sosa, Erzgebirge

    Ludwig Güttler zählt als Solist auf der Trompete und dem Corno da caccia zu den erfolgreichsten Virtuosen der Gegenwart.Er ist des Weiteren als Dirigent, Forscher, Veranstalter und Förderer aktiv.

    • 1961-65 Studium an der Hochschule für Musik in Leipzig
    • 1965 Position des Solotrompeters beim Händel-Festspielorchester Halle
    • 1969-81 Solotrompeter der Dresdener Philharmonie
    • ab 1972 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden
    • 1980-90 Professor am Internationalen Musikseminar in Weimar
    • ab 1982 Leiter einer Meisterklasse für Trompete
    • 1979 Nationalpreis
    • 1985 Nationalpreis
    • 1989 Rückgabe der Nationalpreise
    • 1993 Gründung des jährlichen Festivals "Sandstein und Musik"